10.04.2017 - 18:07 Uhr | Quelle: fH | Autor: MGa | Seite: 2

Wochenendrückblick: 28. Oberliga-Spieltag

-

Concordia 3:2 Wedel
Regionalliga-Melder Concordia konnte gegen den Wedeler TSV den ersten Sieg unter dem neuen Coach Florian Gossow verbuchen. In der ersten Halbzeit war Cordi, wie gewohnt am Bekkamp, recht stark und ging schon in der 13. Minute nach einem wunderschönen Spielzug in Führung. Theo Ganitis spielte im 16er Abou Khalil per Hacke frei, dieser leitete weiter auf Bambur, der den besser postierten Mucunski in Szene setzte. Im ersten Abschnitt war Wedel schwach. Sinnbildlich dafür: Hinze vergab einen Strafstoß in der 45. Minute, wobei man sagen muss dass Briant Alberti den Foulelfmeter überragend gehalten hat. Wie ein Weckruf war der Elfmeter jedoch eher für Wedel, die ordentlich aufdrehten. Yayla und Hinze drehten die Partie auf den Kopf, trafen innerhalb von drei Minuten (72. Und 75.). Cordi machte immer mehr auf und wurde belohnt. Nach Bamburs Lattenkopfball stand Mucunski genau richtig (83.). In der 89. traf Torjäger Bambur nach seinen zwei Assists sogar noch selber und stellte den hochumjubelten 3:2-Endstand her. Cordi hat schon mal zwei Punkte auf Altona gut gemacht…