13.05.2017 - 20:03 Uhr | Quelle: fH | Autor: MGa | Seite: 2

St. Pauli gewinnt Hamburger A-Jugend Pokalfinale im Elfmeterschießen

-
In der Verlängerung stellte der FCSP seine Offensiv-Aktionen nahezu komplett ein, der HSV kam jedoch zu einigen Möglichkeiten. Burgemeister hielt seine Mannschaft jedoch mehrmals in der Partie (92., 115.). Zum Spiel passte allerdings auch, dass der HSV in der 116. und in der 117. Minute gleich zwei Mal große Chancen vergab. Erst scheiterte Storb, nachdem er völlig frei zum Kopfball kam, dann traf Drawz aus sieben Metern den Ball nicht. So ging es ins Elfmeterschießen.

Meißner, der ein starkes Spiel machte, war als erstes vom Punkt dran und schoss über das Tor! In der Folge hätte Derrick Köhn die Führung für den HSV erzielen können, doch Burgemeister vereitelte den Elfmeter des Linksverteidigers. So kam es dazu, dass Rudolf Gonzalez Vass für die FCSP-Führung sorgte. Als nächstes war Julian Ulbricht, Torschütze des goldenen Tores zur Verlängerung, an der Reihe, doch auch er vergab und setzte den Ball neben das Tor! Die folgenden Elfmeter verwandelten sowohl Zehir und Viet auf Seiten des FCSP, als auch Storb und Opoku für den HSV. So konnte Irwin Pfeiffer für St. Pauli alles klar machen. Der Flügelflitzer behielt die Ruhe und schoss St. Pauli zum Oddset-Pokal Sieg.

FCSP-Trainer Remigius Elert zum Spiel: „Am Ende hat der Tüchtigere Glück gehabt. Wir waren natürlich ein wenig defensiver ausgerichtet, wollten über Konter kommen und diese geradlinig ausspielen. Nach dem 3:1 sah es auch super aus, aber das 3:2 kam für uns zu früh. 10 Sekunden vor dem Ende ist es natürlich bitter den Ausgleich zu kassieren, da droht man ein bisschen einzuknicken. Wir haben uns aber dagegengestemmt, jeder ist an seine Grenze gegangen. Im Elfmeterschießen hatten wir dann die besseren Nerven. Die Niederlage und das Unentschieden aus der Liga haben wir damit sozusagen ausgeglichen. So ein Derby zu gewinnen ist natürlich immer schön, wenn das gleichzeitig einen Pokalsieg und damit die Qualifikation für den DFB-Pokal bringt, ist umso schöner. Wir sind stolz auf die Mannschaft!“