12.04.2017 - 15:24 Uhr | Quelle: afh.de | Autor: NHe

Last-Minute-Schied beschert „Dasse-Dreier“

- Glücklicher Punktgewinn für Triple Meister TuS Dassendorf! Am Dienstagabend setzen sich die Martens-Schützlinge, durch den späten Siegtreffer von Marcel von Walsleben-Schied aus der 93. Spielminute, mit 1:0 gegen den SV Rugenbergen durch.
Bester Mann bei den Gästen war dabei Keeper Jannis Waldmann, der gleich mehrfach (39., 41., 71.) gute Dassendorfer Torchancen vereitelte. Die größte Möglichkeit für die Palapies-Equipe vergab Kapitän Sven Worthmann, der einen 45-Meter-Freistoß nur an den Querbalken nagelte.

„Solange der Ball noch lief, habe ich daran geglaubt. Wir haben die Punkte im Endeffekt erzwungen, die wir auch ganz dringend brauchen“ , freute sich TuS-Trainer Peter Martens im Anschluss und auch der goldene Torschütze von Walsleben-Schied sah den Dreier als verdient an: „In unserer Situation waren das Punkte, die wir holen mussten. Ich denke, dass wir uns den Sieg verdient haben.“
SVR-Coach Ralf Palapies ärgerte sich über die vielen verbalen Scharmützel während der Partie: „Was hier an Niveaulosigkeit abgelaufen ist unglaublich. Da kann ich verschiedenen anderen Trainern nur anschließen“, so der Zepterschwinger abschließend.

Alles Weitere zur Partie findet ihr auf: www.amateur-fussball-hamburg.de