22.08.2017 - 16:10 Uhr | Quelle: HFC Falke/Meiendorfer SV

Falke holt Theissen – Gnanzou nach Meiendorf

- Was haben der HFC Falke und der Meiendorfer SV gemeinsam? Große Ambitionen! Während Falke bisher denkbar gut in die Saison gestartet ist und am vergangenen Wochenende nach drei Siegen die erste Pleite hinnehmen musste, ist man in Meiendorf bisher eher unzufrieden mit der bisherigen Ausbeute. Es sind aus Sicht der Gelb-Schwarzen zwar nur drei Punkte bis zur Tabellenspitze, allerdings ist Meiendorf auch die einzige Mannschaft ohne Niederlage in der Landesliga Hansa. Wären da nicht drei Remis aus vier Spielen würde der Favorit wohl den Platz an der Sonne inne haben…

Doch die Ambitionen sind nicht die einzige Gemeinsamkeit. Sowohl der Nord-Bezirksligist, als auch der Hansa-Landesligist sind am gestrigen Montagabend, kurz vor Ende des Transferfensters, nochmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Gemeinsamkeit bei den Neuzugängen: Beide Spieler spielten zuletzt in der Oberliga. Während Falke mit Dennis Theißen einen sehr erfahrenen Spieler zu sich lotsen konnte, der zuletzt pausierte, konnte Meiendorf einen weiteren Ex-Concorden für sich gewinnen.

Falke-Neuzugang Theißen ist im Hamburger Amateurfußball durchaus sehr bekannt. Für Victoria und Altona 93 kam der 29-Jährige in über 150 Oberliga-Spielen zum Einsatz. Das St. Pauli-Eigengewächs war 2008 unter der Führung von Holger Stanislawski sogar vier Mal im Zweitligakader des FCSP, kam allerdings nicht zum Einsatz. Die weiteren fußballerischen Stationen vom defensiven Mittelfeldspieler hießen ASV Bergedorf und Germania Schnelsen. Seit der Saison 2015/16 pausierte Theißen zuletzt. „Dennis ist flexibel einsetzbar, hat bei seinen vorherigen Vereinen auch unterschiedliche Positionen bekleidet. Er hat sehr viel Qualität, wird sich sicher schnell bei uns einfinden und helfen, unseren Weg weiter zu gehen“, so Coach Hellmann über die jüngste Neuverpflichtung.

Der Neuzugang an der B75, Jean Phillipe Gnanzou, kam in der letzten Saison für Concordia kaum zum Einsatz. Apropos Concordia: Bei Meiendorf trifft „Johnny“ auf drei Weggefährten aus der letzten Saison: Briant Alberti, Lucas Hallmann und Tobias Sävke, der dem Trainerteam angehört. Der Außenbahnspieler spielte vor der letzten Spielzeit für den SC Condor und für den USC Paloma. Beim Meiendorfer SV soll der Linksfuß den Konkurrenzkampf beleben und dafür sorgen, dass die Unentschieden-Serie ein Ende hat.