18.07.2017 - 10:49 Uhr | Quelle: fH/Eintracht Norderstedt | Autor: MGa

Eintracht Norderstedt verpflichtet Abrahamyan

- Nachdem der Regionalligist Eintracht Norderstedt Anfang Juli noch verkündete, dass Testspieler Narek Abrahamyan nicht verpflichtet wird, wendete sich das Blatt nun. Der 21-Jährige, der vergangene Saison noch für die Zweitvertretung des Zweitliga-Aufsteigers Holstein Kiel in der SH-Liga auflief, wurde gestern offiziell als Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Mit der Verpflichtung Abrahamyans reagiert Norderstedt auf die Ausfälle von Linus Meyer und Kangmin Choi.

Genau diese Lücke, die die Verletzten Linus Meyer und Kangmin Choi aufreißen, soll der Youngster füllen. Choi musste sich einer Patellasehnen-OP unterziehen und Meyer erlitt im Oddset-Pokalfinale einen Muskelbündelriss. Im offensiven Mittelfeld bestand also Handlungsbedarf. Mit Abrahamyan konnten die EN-Verantwortlichen einen quirligen, jungen Spieler verpflichten, der bei Holstein Kiel kurz vor dem Sprung zu den Profis stand. In der vergangenen Saison durfte Narek Abrahamyan sogar drei Mal bei den Profis dabei sein, kam in der 3. Liga jedoch nicht zum Einsatz.
Auch in der Jugend des Hamburger SV galt Abrahamyan als hoffnungsvolles Talent. Insgesamt stehen dem 21-Jährigen 47 Einsätze in der SH-Liga (11 Tore), 45 A-Jugend Bundesliga-Partien (8 Tore) und 29 B-Jugend Bundesliga-Partien (8 Tore) zu Buche. In der Offensive ist Abrahamyan variabel einsetzbar und kann sowohl in der offensiven Dreierreihe, als auch in der Sturmspitze spielen. Bei Eintracht Norderstedt soll er die Rückennummer 11 erhalten.
Nachdem der Offensivmann in einigen Testspielen durch das Mittelfeld wirbelte, forderten die Fans der Eintracht über die sozialen Medien einen Wechsel des Deutsch-Armeniers über den Hashtag #narekfüreintracht. Die EN-Anhänger schwärmen von Abrahamyan, der als schneller und laufstarker Spieler ordentlich auf sich aufmerksam gemacht hat.