09.03.2017 - 10:28 Uhr | Quelle: fH/TuS Dassendorf Facebook-Sei | Autor: MGa

Dassendorf trennt sich von Seyhmus Atug

- Der amtierende Oberliga-Meister TuS Dassendorf hat auf die Geschehenisse der 0:1 Niederlage vom Wochenende reagiert und Konsequenzen gezogen. Wie Dassendorf in einer Pressmitteilung verkündete, trennt sich der Oberliga-Dritte von seinem Abwehrchef Seyhmus Atug. Der 24-Jährige Deutsch-Türke kam für Dassendorf in zwei Jahren zu 67 Einsätzen in denen er 18 Tore beisteuern konnte. Grund für die Trennung soll eine Spuckattacke Atugs gegen Osdorf gewesen sein.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:
„In aller Ruhe und Sachlichkeit haben wir Spiel gegen den TuS Osdorf vom vergangenen Samstag analysiert und aufgearbeitet. Auf Grund der Geschehnisse blieb uns letztlich keine andere Wahl als die sofortige Freistellung des Spielers Seyhmus Atug.
Das Verhalten des Spielers entspricht in keinster Form den Werten und dem Fairplay-Gedanken, für die unser Verein steht und auch fest stehen möchte.
Wir erwarten - bei allen ambitionierten Zielsetzungen - einen stets respektvollen, sportlich fairen Wettkampf mit unseren Gegnern.
Wir bedanken uns bei Seyhmus Atug für seinen Einsatz in den vergangenen zwei Jahren und wünschen dem Spieler alles Gute für seine private und sportliche Zukunft."