>> Die Stimmen zum Spiel: " /> Fussball-Hamburg

09.12.2016 - 23:52 Uhr | Quelle: fH | Autor: Marvin Ganschow | Seite: 1

Cordi nach souveränem 1:4 Sieg über Vicky im Viertelfinale

- Nachdem Concordia die ersten beiden Aufeinandertreffen der Saison für sich entscheiden konnte, stand heute die dritte Begegnung zwischen den Top-Teams Victoria Hamburg und Concordia im Rahmen des Oddset-Pokal Achtelfinals auf dem Programm.

Die Anfangsphase gehörte Vicky, dabei konnte sich das Team von Jasko Bajramovic eine Großchance erspielen: In der 15. Minute scheiterte Rodrigues im 1 gegen 1 gegen Sävke. Knapp scheiterte außerdem Nikroo mit einem Schuss vom 16er, der nur knapp neben dem Cordi-Gehäuse landete. Cordis erste Halbchance wurde eiskalt verwertet: Nach einer Kämpfer-Flanke tauchte der heute stark aufspielende Theo Ganitis ab, verlängerte den Ball per Flugkopfball mit dem Hinterkopf unhaltbar ins Netz.
Die Mannen von Aki Cholevas nahmen nun mehr und mehr das Spiel in die Hand. Zschimmer und Siemsen scheiterten jeweils nur knapp. Kurze Zeit später ein sehr ansehnlicher Angriff: Nach D'ursos Flanke war Zschimmer frei vorm Vicky-Tor und sah ganz uneigennützig Sharifi, der nur einschieben musste. Noch vor der Halbzeit schien der Drops gelutscht. Theo Ganitis trieb den Ball nach vorne, alle Verteidiger rechneten damit, dass er einen der beiden Stürmer bedient – doch Ganitis wählte die beste Möglichkeit und sah den startenden Maurizio D'Urso, dessen Abschluss staubtrocken im unteren linken Eck landete. 0:3 nach 45 Minuten!

In der zweiten Halbzeit war kaum mehr was zu sehen von Vicky. Auf Seiten von Cordi scheiterten zunächst Sharifi und Ganitis. In der 62. aus dem Nichts der Ausgleich! Rodrigues wird im 16er gelegt und ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen.
Vicky kam dann noch zu zwei Großchancen. Erst scheiterte Schulz, weil sich Jorgo Cholevas in seinen wuchtigen Schuss mit Leib und Seele förmlich reinschmiss, dann landete Schulz' Versuch nach Rodrigues Elastico und Flanke nur knapp neben dem Tor – die Vicky-Bank hat den schon drin gesehen (70. und 71.)!
Den Schlusspunkt setzte Cordis-Torgarantie Bambur nach einer flachen Flanke von Nrecaj. Mann des Tages war jedoch Theo Ganitis, dessen Leistung sogar von Aki Cholevas als "überragend" geadelt wurde! Ein verdienter Cordi-Sieg, auch in der Höhe verdient!
Die Stimmen zum Spiel auf Seite 2! >>>

Die Stimmen zum Spiel:
... um weiter zu lesen, auf die nächste Seite blättern
1 2