28.06.2017 - 11:44 Uhr | Quelle: fH/BU II | Autor: MGa

BU II mit drei weiteren Neuzugängen

- Die Zweitvertretung von Barmbek-Uhlenhorst befindet sich weiterhin in den Kaderplanungen für die anstehende Saison. Der Neu-Coach Jan Haimerl und sein Trainerteam arbeiten kräftig an einem konkurrenzfähigen Kader für die kommende Saison. Nachdem vor gut drei Wochen sechs Neuzugänge vorgestellt wurden, informierte uns Teammanager Stephan Hölscher nun, dass drei weitere Neue zum Nord-Bezirksligisten stoßen. Zudem definierte Trainer Jan Haimerl die Ziele der Mannschaft und gab eine erste Einschätzung zur Nord-Klasse ab.

Unter den drei weiteren Neuzugängen kommt neben zwei Youngsters auch ein durchaus erfahrener Stürmer. Die Rede ist von Helge Hinrichs (Walddörfer SV). Der 25-Jährige war in der letzten Saison mit vier Toren bester Schütze des Walddörfer SV. Die zwei jungen Spieler, die künftig an der Dieselstraße auflaufen, sind Mike Borkowski und Dave Zimmermann. Borkowski kommt aus der U19 des SC Condor und ist auf der rechten defensiven Außenbahn zuhause. Zimmermann wechselt aus der U19 vom SC Victoria zu BU II und kann sowohl im Sturm, als auch auf den offensiven Außenbahnen zum Einsatz kommen. Mit den drei Neuverpflichtungen soll „der Weg der Verjüngung konsequent weiter gegangen werden“, so Teammanager Hölscher.

Zu den Veränderungen in und um den Kader sagt Jan Haimerl: „Bei uns hat sich zwischen der abgelaufenen Saison und der anstehenden eine Menge getan. Es gibt nicht nur ein neues Trainerteam und einen neuen Teammanager, sondern auch eine ganze Reihe an Veränderungen im Kader. 13 Abgängen stehen aktuell 12 Neuzugänge gegenüber. Das Hauptaugenmerk wird auf der Integration der Neuzugänge liegen, so dass wir schnell zu einer Einheit werden und funktionieren. Das wird sicherlich nicht innerhalb von 2-3 Wochen erledigt sein, sondern kann sich eine Weile hinziehen, aber natürlich kann es mit den richtigen Ergebnissen auch sehr schnell gehen.“
Die Liste der Neuzugänge: Dreissen, Finke, Schürmann, Olbrich, Thüning, Borkowski, Steen, Karakaya, Desimeier, Ibrahim, Hinrichs und Zimmermann.
Bei der Ausrichtung der neuen Ziele für die kommende Saison hält sich Haimerl indes bedeckt: „Es gibt dieses Jahr keine Zielvorgabe, da die Liga sehr schwer einzuschätzen ist und ich nicht weiß, wo wir stehen und wie wir aus den Startlöchern kommen. Wir werden wirklich von Spiel zu Spiel schauen, aber alles reinhauen, was wir haben und brauchen, um die Spiele zu gewinnen. Was am Ende dabei rauskommt, wird man sehen!“

Obwohl Haimerl die Liga nur schwierig einschätzen kann, findet er trotzdem sofort einige Favoriten für die oberste Tabellenregion: „Die Liga hat viele Topteams, aber am Ende werden der ETV, der HFC Falke, der SC Sperber, Vicky II und ein Überraschungsteam, wie z.B. Norderstedt II, Niendorf III oder die Alsterbrüder die Meisterschaft bzw. die ersten drei Plätze unter sich ausmachen.“