07.09.2016 - 14:34 Uhr | Quelle: fH/fupa

Billstedt-Horn mit Heimsieg dank Schröder-Hattrick

- Der Aufsteiger Billstedt-Horn bleibt weiterhin ohne Niederlage in der Bezirksliga Ost. Nach vier Unentschieden konnte man das gestrige Nachholspiel gegen MSV Hamburg mit 3:2 gewinnen. Matchwinner des Spiels war ohne Frage Billstedts Innenverteidiger Jan-Henning Schröder, der einen Hattrick schnürte.


Doch zunächst sah es nicht danach aus, dass Billstedt-Horn etwas Zählbares mitnimmt aus der Partie. In der 11. Minute bediente Tobias Zimmer seinen Kapitän Oliver Lubinski mustergültig. Die Hintermannschaft von „Bille-Horn“ rechnet mit Abseits, Lubinski lässt sich die Chance nicht nehmen und verwandelt zum 0:1. Kurze Zeit später konnte Vorbereiter Zimmer selbst treffen: Nach einem schwachen Rückpass-Freistoß von Ibrahimi war Zimmer hellwach, ließ zwei Gegenspieler stehen und veredelte eiskalt zur 0:2 Führung. Kurz vorm Halbzeitpfiff gab es noch einmal Freistoß für die Gastgeber. Die halbhohe Hereingabe von Unglücksrabe Ibrahimi wurde immer länger, alle verpassten – bis auf Jan-Henning Schröder, der aus ungefähr einem Meter zum Anschluss traf (44.).
Knapp 10 Minuten nach der Halbzeit gleiche Situation: Ibrahimi tritt einen Freistoß von außen, Jan-Henning Schröder wird komplett allein gelassen und köpft zum Ausgleich ein. Nur drei Minuten später Mal wieder eine kuriose Szene: Eine MSV-Flanke verpassen sowohl zwei Billstedter als auch zwei MSV-Spieler. Die Kugel landet bei Prince Antonia, der ablegt auf den Torschützen Tobias Zimmer, doch dessen Flachschuss kann souverän pariert werden.
69. Minute: Eckball Billstedt-Horn. Wer wartet am 5er? Jan-Henning Schröder! Das Eigengewächs erwischte einen Sahnetag und traf das dritte Mal nach einem Standard.
Danach drückte MSV immer mehr, kam aber zu keinem Torerfolg mehr. Es blieb beim 3:2 und beim Tag des 27-Jährigen Schröder!