12.10.2016 - 11:42 Uhr | Quelle: fH

Ahrensburg nach Derbysieg neuer Spitzenreiter

- Der Ahrensburger TSV grüßt von der Tabellenspitze. Ein Bild, welches seit dem vergangenen Wochenende in der Kreisliga 6 herrscht. Im Verfolgerduell zwischen dem Zweitplatzierten Hoisbüttel und dem Drittplatzierten Ahrensburg, konnte sich der ATSV mit einem 4:1 an die Tabellenspitze katapultieren.
Ahrensburg konnte mit dem Derbysieg über den Hoisbütteler SV an TuRa Harksheide II, da TuRa die erste Saisonniederlage einstecken musste.

Auf Seite der Ahrensburger standen mit Torhüter Kempinski und Golücke zwei Saisondebütanten in der Startelf. Bei den Gästen kamen mit u.a. Vogler und Zerrath Spieler zum Einsatz, die früher für den ATSV in der Jugend kickten.
Eben jener Golücke war der Auslöser für das Torfeuerwerk in der ersten Halbzeit. Der Versuch von Dede konnte zwar abgewehrt werden, doch Golücke konnte am schnellsten schalten und verwandelte zur frühen Führung (12.). Nur drei Minuten später konnte der ATSV erhöhen. Wieder war Serkan Dede der Assistgeber: Seine scharfe Hereingabe bugsierte Hoisbüttels Schweiger ins eigene Tor.
Während Ahrensburg immer mehr aufblühte, war von Hoisbüttel wenig zu sehen. Innerhalb von vier Minuten konnte der Sack zugemacht werden. Zunächst traf Kapitän Guttenberger per Strafstoß, dann veredelte Volkan Dogan eine mustergültige Vorlage von Barmpavasiloglou zur 4:0 Führung nach erst 34 gespielten Minuten!
Hoisbüttel kam kurz vor der Halbzeitpause zwar noch zum 4:1 Anschluss durch einen direkten Freistoß von Juckenack, für mehr sollte es jedoch nicht reichen.
Während die erste Halbzeit ansehnlich und mit vielen Toren bestückt war, verwaltete der ATSV die Führung nur noch in Halbzeit 2, in der beide Mannschaften ähnlich gleiche Spielanteile hatten.