12.09.2017 - 12:02 Uhr | Quelle: HFV

10. HFV-Jahresempfang: Brisevac Spieler des Jahres

- Am gestrigen Montagabend trafen die Vertreter der Hamburger Vereine im Rahmen des HFV-Jahresempfangs auf viele Gäste aus der Politik, Wirtschaft und Medien. Wie in jedem Jahr wurden auf dem Jahresempfang des HFV zahlreiche Preise verliehen. Besonders abräumen konnte dabei der Regionalliga-Aufsteiger Altona 93…


Nachdem Berkan Algan im letzten Jahr den Sieg Jean-Pierre Richter, wenn auch knapp, überlassen musste, konnte der Coach von Altona 93 in diesem Jahr als Trainer des Jahres geehrt werden. „Meine Mannschaft hat Unglaubliches geleistet, sie ist er Grund, warum ich hier stehe“, so Algan bei über seine Auszeichnung. Wie auch im letzten Jahr wurde einer seiner Spieler zum Spieler des Jahres ernannt. Der letztjährige Spieler des Jahres, Felix Brügmann, spielt mittlerweile nicht mehr beim AFC, sondern beim Berliner AK. Kapitän Nick Brisevac, der in der letzten Saison zweitbester Torschütze der Oberliga Hamburg war, räumte den Preis als Spieler des Jahres ab. Der 24-Jährige sammelte in der vergangenen Saison 36 Scorerpunkte in 33 Spielen.
Die Fair-Play-Geste des Jahres, die erstmals ausgezeichnet wurde, kam von Julien Usko (ETV). Nachdem der offensive Mittelfeldspieler im Spiel gegen Sperber ein Handspiel zugab, wurde sein Tor annuliert.

Trainer des Jahres: Berkan Algan (Altona 93)
Spieler des Jahres: Nick Brisevac (Altona 93)
Schiedsrichter des Jahres: Sascha Thielert (TSV Buchholz 08)

Spielerin des Jahres: Nina Philipp (FC St. Pauli)
Jugendspielerin des Jahres: Caya Momm (SC Victoria)
Jugendspieler des Jahres: Sam Schreck (Bayer 04 Leverkusen)